Kategorien
Media Radsport

ŠKODA Velotour E-Race: Virtueller Radklassiker am 1. Mai

Der 1. Mai bleibt auch in diesem Jahr ein Radsport-Pflichttermin, denn zum ersten Mal startet der Radklassiker rein digital. Anstatt auf den Straßen zwischen Eschborn und Frankfurt schwitzen die Radsportler in der nächsten Woche auf ihren Heimtrainern. Und was seit Jahren am 1. Mai üblich ist, gilt auch 2020: Jeder kann mitmachen! Angeführt vom aktuellen Champion Pascal Ackermann und Lokalmatador John Degenkolb können Profis und Hobbysportler gemeinsam beim ŠKODA Velotour E-Race den Radklassiker digital erleben.

Das Rennen über 40 Kilometer von Eschborn durch die Frankfurter City und wieder zurück nach Eschborn wird auf der Trainingsplattform Rouvy gefahren. Filmmaterial von der Originalstrecke der ŠKODA Velotour Skyline bringt wahre Radklassiker-Atmosphäre in die virtuelle Simulation. Das Video stellt das Frankfurter Rotary Cycling Team zur Verfügung. Bereits seit 2013 startet die Charity-Mannschaft bei Eschborn-Frankfurt, um auf den Kampf gegen Kinderlähmung aufmerksam zu machen.

Ab Montag ist die Anmeldung zum digitalen Rennen über die Website erace.skoda-velotour.de möglich. Damit der Start reibungslos verläuft, empfiehlt sich frühes Anmelden und Ausprobieren mit dem eigenen Rennrad.

Um das interaktive Erlebnis perfekt zu machen, gehört das ŠKODA Velotour E-Race auch zum Programm des vierstündigen Radklassiker-Spezial am 1. Mai im HR. Die Sendung mit Florian Nass und Fabian Wegmann startet bereits um 13:15 Uhr und bietet den Teilnehmern des virtuellen Rennens die perfekte Einstimmung beim Warmfahren. Pascal Ackermann, John Degenkolb und weitere Profis werden per Live-Schalte ihre Radklassiker-Tipps verraten, bevor um 14:00 Uhr der Start zur gemeinsamen Fahrt erfolgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.